Freie Datenbank Schweiz FDCH
Informationen - Broschüren - Fachwissen

Schweizer Informationen - Schweizer Gemeinden

Gemeinde Binningen, Kanton Basel-Landschaft
Gemeinde Binningen, Kanton Basel-Landschaft
Tags: Binningen, Gemeinde, Leimental, Birsigtal, Kanton Basel-Landschaft


Geschichte, Daten und Fakten

Gemeinde Binningen
St. Margarethen Kirche, Binningen
St. Margarethen Kirche, Binningen
© Freie Datenbank Schweiz fdch.ch
St. Margarethen Kirche, Binningen
Binninger Schloss
Rebberg St. Margarethen, Binningen
Heilig Kreuz Kirche, Binningen
Friedhof von Binningen
Naturschutzgebiet Herzogenmatt, Binningen
Sternwarte St. Margarethen, Binningen
Binningen ist eine Gemeinde und Vorort von Basel mit mit einem aktiven Dorfleben und einer über 1000-jährigen Geschichte.

Lage von Binningen:
Binningen liegt am Birsig im Leimental, das im vorderen Teil auch Birsigtal genannt wird, auf einer Höhe von 292 Metern über Meer. Im Norden und Osten von Binningen liegt die Stadt Basel, wo der Birsig in den Rhein fliesst, im Süden liegen die Gemeinden Bottmingen und Oberwil und im Westen Allschwil. Binningen ist eine attraktive Gemeinde, die direkt an die Vorstadtquartiere von Basel grenzt und gut an des öffentliche Verkehrsnetz der Region und an die Infrastruktur von Basel angeschlossen ist, mit Tram- und Buslinien, die direkt in Basels Innenstadt führen.

Geschichte von Binningen:
Als Vorort von Basel wurde Binningen im Jahr 1004 erstmals urkundlich erwähnt. Erste Siedlungsspuren gehen jedoch bis in die Zeit der Kelten um 1200 vor Christus zurück. Bekannt ist die Binninger Nadel, eine goldene Haarnadel, die bei Ausgrabungen gefunden wurde und die darauf schliessen lässt, dass Menschen mit hoher Kultur hier ansässig waren. Ebenso wird aus der Zeit der Kelten ein Heiligtum zu St. Margarethen vermutet. In der späteren Zeit wurden in Binningen Funde eines römischen Gutshofes gemacht. Am 1. Juli 1004 schenkte Kaiser Heinrich II den Hardtwald im Elsass, der offenbar bis zum Birisg reichte, dem Bischof von Basel, was zur ersten urkundliche Erwähnung von Binningen führte. Vor 1000 Jahren war Binningen ein kleines Dorf mit wenigen Holzhäusern. 1293 wurde das Schloss am Birsig als ein Weiherschloss gebaut. Reiche Städter hinterliessen hier über viele Jahrhunderte ihre Spuren, sie erbaut Güter, wie die Villa im St. Margarethen Park oder das Holeeschlösschen.

Bis zur Kantonstrennung im Jahr 1833 gehörte Binningen zu Basel. Im Jahr 1881 hatte Binningen bereits 4'000 Einwohner, war als Vorort von Basel zunehmend industrialisiert. Ziegelfabriken arbeiteten in Binningen als erster wichtiger Industriezweig mit dem Lehm des Leimentals. Nach dem Ersten Weltkrieg kam dann unter anderem eine Traktoren- und eine grosse Aluminiumfabrik dazu. Mit dem Bau des Dorenbach-Viadukts im Jahr 1935 wurde Binningen an das Tramnetz von Basel angeschlossen. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich Binningen immer mehr zu einem eigenständigen Zentrum. 1959 erreichte Binningen die Einwohnerzahl von 10'000 und wurde somit zur Stadt.

Binningen heute:
Binningen hat sich über die letzten Jahrzehnte von einer Schlafstadt an der Grenze Basels zu einem beliebten Wohnort in der Nordwest-Schweiz entwickelt. Das moderne Zentrum von Binningen liegt rund um den Dorfplatz mit der Gemeindeverwaltung, dem Margarethen- und Pestalozzischulhaus und der Hauptstrasse vom Kronenplatz bis zum Dorenbachviadukt. Das Zentrum wurde in den letzten Jahrzehnten mehrfach weiter gestaltet und ist heute ein attraktiver Dorfkern mit einigen schön renovierten, historischen Gebäuden und zahlreichen Restaurants.

Binningen hat ein aktives Dorfleben mit Dorfmärkten und lokalen Veranstaltungen. Das Zentrum ist attraktiv für kleinere Spaziergänge und einen Besuch im Schloss. Binningen bietet mit dem St. Margarethen-Park und dem Hofgut St. Margarethen, dem Bruderholz und dem Naturschutzgebiet Herzogenmatt auch gute Möglichkeiten für ausgedehntere Spaziergänge in der Region. Vom Bruderholz aus oberhalb der Sternwarte hat man einen schönen Überblick über die Stadt Basel und die umliegenden Hügel.


Mehr auf der Seite der Schweizer Regionen Schweizer Regionen
Veranstaltungen - Vereine, Organisationen und Unternehmen - Ausflüge und Geschichten


Offizielle Webseiten:
Attraktionen
Fachwerkbau am Münsterplatz (1624) - Historisches Gebäude und erstes Schulhaus von Binningen
Holeeschlösschen (um 1550) - ehemaliger herrschaftlicher Landsitz erbaut von David Joris
Gasthof Neubad (1765) - ehemaliges Badehaus an der Grenze zu Allschwil
Naturschutzgebiet Herzogenmatt (1979) - Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung
Ortsmuseum Binningen (1987) - Geschichte von Binningen und Vorstellung von altem Handwerken
Sternwarte St. Margarethen - Beobachtungs-Station des Astronomischen Verein Basels und der Uni Basel
St. Margarethen Kirche - Wahrzeichen von Binningen und wichtiges Kulturdenkmal der Region
St. Margarethen Park (1823) - Landschaftsgarten und Villa

Veranstaltungen
Binninger Fasnacht im Februar/März
Binninger Maibaumfest am 1. Mai
Frühjahrsmärt auf dem Dorfplatz im Mai
Banntag im Mai
Bundesfeier am 1. August
Weihnachtsmärt auf dem Dorfplatz im November/Dezember

Berühmte Persönlichkeiten
Jonas Breitenstein (1828–1877) - Pfarrer und Schriftsteller
Curt Goetz (1888–1960) - Schauspieler, Autor und Regisseur
Gustav Adolf Seiler (1848–1936) - Lehrer, Philologe, Wörterbuch baseldeutsche Mundart
Peter Monteverdi (1934–1998) - Schweizer Autobauer

Statistische Zahlen
Einwohnerzahl: 15'391 (BFS, Stand 2016)
Bevölkerungsdichte: 3'451 pro km²
Fläche: gesamt 4.5km²

© Copyright/Quelle dieser Inhalte: Verein Freie Datenbank Schweiz FDCH
    Redaktion/Publikation: Verein Freie Datenbank Schweiz FDCH
2000